Hautrötungen:

Hautrötungen können ganz unterschiedliche Ursachen haben. So kann zum Beispiel eine Infektion oder Erkrankung im Körper Hautrötungen auslösen. Ebenso können Unverträglichkeiten gegen bestimmte Lebensmittel oder Medikamente zu Rötungen der Haut führen.
Manchmal ist die Hautrötung aber auch eine Reaktion auf die direkte Reizung der Haut etwa durch ungeeignete Kosmetika oder zu viel Sonneneinstrahlung.
In einigen Fällen werden Hautrötungen durch Juckreiz und Schwellungen der betroffenen Hautpartien begleitet.


Tipps:

  • Kühlen durch Coolpacks, Kühlkissen oder Eiswürfel bringt schnelle Hilfe. Auch kühlende Wickel mit Schwarztee können die Reaktion lindern.
  • Versuchen Sie auf herkömmliche Seifen zu verzichten. Besser sind Waschcremes, Waschgele sowie Waschöle, die die Haut bereits beim Reinigen fetten und pflegen.
  • Selbst beim Abtrocknen kann man sanft mit der Haut umgehen. Statt kräftig zu reiben, empfiehlt es sich, die Haut vorsichtig abzutupfen.


Verringern Sie die Belastung Ihrer Haut. Sollten Hautirritationen (Rötungen, Juckreiz etc.) auftreten, können Sie diese mit einer niedrig dosierten Hydrocortison Creme von EBENOL® behandeln.

Hier sehen Sie, welches EBENOL das Richtige für Ihre gereizte Haut ist.

Wichtig: Sollte bei akuten Hautproblemen und nach gebrauchsgerechter Anwendung keine Linderung eingetreten sein, ist ein Facharzt zu konsultieren.


« zurück